WIKILEAK III – Die Wiedervereinigung

Oder auch: Absurdes

Die Wikileak-Diskussion ist ja schon wieder völlig abgeebbt. Wahrscheinlich kann man demnächst alle Top-Geheimnisse veröffentlichen und keiner regt sich mehr auf. Spielt ja eh alles keine Rolle.

Folgende Argumentation aus der heftigen Wikileak-Medienwelle fand ich aber besonders absurd. In mindestens zwei Kommentaren habe ich gehört, dass die “Wiedervereinigung” Deutschlands ohne Geheimpolitik nicht möglich gewesen wäre. Und dass, wenn es damals Wikileak schon gegeben hätte, Deutschland immer noch geteilt wäre …

Das halte ich für Blödsinn: Kann mir nicht vorstellen, dass sich die DDR-Bürger, die die Nase voll hatten, von Wikileak hätten entmutigen lassen. Und bei transparenten Verhandlungen wäre wahrscheinlich die Umwandlung der DDR besser gelungen.

Aber ich stelle eine Gegenfrage: Hätte sich die DDR bei extremer Transparenz überhaupt so lange halten können?

Ich meine: NEIN! Und glaube, dass auch zum Beispiel das dritte Reich in einer offenen und transparenten Welt nicht passiert wäre.

RMD

Share on twitter
Twitter

Eine Antwort

  1. Roland, I sympathise with your opinion, but looking back I see little evidence that transparency has been a force for good in the world. For instance, where there was slavery, the slave-holders have made no secret about it, and have generally understood that the slaves did not like it. Similarly, men made public their view that women should not meddle in serious matters.
    I see no sign that evil regimes are being more secretive than the rest.(Perhaps you regard all regimes as evil)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Suche

Kategorien
  • Englisch
  • Deutsch

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Bye bye Frieden.

Bye bye Frieden.

KRIEG 2020: Die stillende Mutter am Bildschirm im Home-Office steuert die Drohne, die irgendwo auf der Welt unsere Feinde vernichtet.
Wie schützen wir uns vor Katastrophen?

Wie schützen wir uns vor Katastrophen?

Man braucht ein Unternehmen für die Vorsorge und die Bekämpfung vor Epidemien. Keine akademische Behörde.
Was sind die Ursachen für "Thüringen"?

Was sind die Ursachen für "Thüringen"?

Nur noch ein Viertel der Menschen hat in Thüringen bürgerliche Parteien gewählt. Diese sitzen auf dem hohen Ross.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche