Rhetorik im Wandel – Isabel García

Edwin (E2E) hat ja in IF-Blog schon einen begeisterten Bericht vom Vortrag von Isabel García in unserem letzten IF-Forum am 2. November in unserer Seminarraum in Unterhaching abgegeben.

Jetzt kann man ein Video von diesem Ereignis in youtube sehen. Neben Teilen des Vortrags enthält dieses Video auch ein paar Ausschnitte der Interviews mit Teilnehmern im Anschluss.

Wir verfügen auch über eine DVD mit der Gesamtaufnahme vom Vortrag und den Interviews. Auch diese würden wir gerne im Internet verfügbar machen und überlegen uns noch die beste Lösung. Wer es aber gar nicht aushalten kann, darf sich an unser Organisationsteam wenden.

Und gegen eine kleine Spende – z.B. für Wikipedia – versenden wir die DVD …

Ganz großen Dank auch an Friedrich Lehn, dem wir diesen schönen Film zu verdanken haben!

RMD

4 Antworten

  1. Die sängerische performance der, durchaus nicht unattraktiven Isabel, war durchaus bemerkenswert. Das verständlicherweise kurze Video bietet jedoch keinen Einblick in den Inhalt des Vortrages, dessen Form, in den kurzen Ausschnitten, etwas einstudiert wirkte.

    Alles in allem ensteht der Eindruck, dass man sich bei IF bemüht die Mitarbeiter nicht nur zu fördern sondern ihnen auch etwas zu bieten. Das kann nur positiv beurteilt werden.

    Verbleibt die Frage: Was bietet man den treuen Autoren des IF-blogs?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Suche

Kategorien
  • Englisch
  • Deutsch

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Caro - schnell und dünn...

Caro - schnell und dünn...

Ja - wer genügend schnell unterwegs ist, bleibt für andere immer jung und schlank. Sogar Caro scheint das begriffen zu…
Was sind die Ursachen für "Thüringen"?

Was sind die Ursachen für "Thüringen"?

Nur noch ein Viertel der Menschen hat in Thüringen bürgerliche Parteien gewählt. Diese sitzen auf dem hohen Ross.
Entscheidungslehre (Unternehmertagebuch #131)

Entscheidungslehre (Unternehmertagebuch #131)

Nicht der Mitarbeiter muss dem Chef reporten, sondern der Chef muss am Leben des Mitarbeiters teilhaben.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche