PM-Camp DACH in Dornbirn 14. – 16. November #pmcamp13

SPONSOREN GESUCHT!

Das Bild ist knapp zwei Jahre alt. Stefan Hagen und ich als Mitbegründer von PM-Camp freuen uns so richtig. Am Abend bei der Party des allerersten PM-Camps 2011 merken wir, dass die Veranstaltung ein richtiger Erfolg werden wird.

In gut vier Wochen ist es wieder soweit. Wir haben das dritte PM-Camp in Dornbirn. Und seither ist viel passiert. Wir haben jetzt schon jedes Jahr PM-Camps in Bad Homburg (Rhein-Main), Berlin, Stuttgart und Wien. Und wir sind sicher, dass es in 2014 noch mehr werden.

Auch das nächste PM-Camp in Dornbirn am 14. – 16. November ist bestens vorbereitet. Optimale Räume stehen an der Fachhochschule Vorarlberg für uns bereit. Auch diesmal gilt “Work hard, party hard!”. Fürs Arbeiten ist bestens gesorgt. Tolle Teilnehmer mit wichtigen Themen haben schon zahlreich zugesagt.

Nur für die Party bräuchten wir noch einen oder zwei Sponsoren. Denn manche Sponsoren, die früher Dornbirn unterstützt haben, finanzieren jetzt die vielen regionalen Barcamps. So gibt es Platz für neue Sponsoren, die mit ihrem Beitrag zeigen könnten, dass sie die moderne Geisteshaltung des 21. Jahrhundert teilen, die ich mal so formulieren möchte:

Offen und transparent Erfahrung und Wissen teilen, auf Augenhöhe und in Respekt mit Mut und Freude zusammen arbeiten und so in gemeinsamer Verantwortung für Zukunft sorgen.

6318938831_a991055ca0_zAnfragen wegen Sponsoring einfach an mich. Ein paar freie Plätze soll es auch noch geben – da könnte es aber schnell gehen, dass die weg sind. Also beeilen!

RMD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Suche

Kategorien
  • Englisch
  • Deutsch

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Was sind die Ursachen für "Thüringen"?

Was sind die Ursachen für "Thüringen"?

Nur noch ein Viertel der Menschen hat in Thüringen bürgerliche Parteien gewählt. Diese sitzen auf dem hohen Ross.
Entscheidungslehre (Unternehmertagebuch #131)

Entscheidungslehre (Unternehmertagebuch #131)

Nicht der Mitarbeiter muss dem Chef reporten, sondern der Chef muss am Leben des Mitarbeiters teilhaben.
Widersprüche bei der Widerspruchslösung

Widersprüche bei der Widerspruchslösung

Das ganze Gesundheitssystem muss neu gedacht werden.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche