“Ab und zu bin ich dann doch nachdenklich” oder “Alt werden”

🙂 Hin und wieder habe auch ich meine nachdenklichen Momente (so wie gerade eben):

BILD0673Wie ich diesen Artikel schreibe, bin ich 59 Jahre und gut einen Monat alt. Die Zeit vergeht und nicht nur in meinem Lebenslauf tickt eine Uhr.

Eigentlich fĂŒhle ich mich noch ganz unternehmungslustig, belastbar und fit, fast jung. Und irgendwie möchte ich mein Alter nicht missen und sehne mich nicht nach vergangenen Zeiten zurĂŒck.

Andererseits weiß ich, dass 10 Jahre wie im Fluge vergehen. Und ich habe Freunde, die 10 Jahre Ă€lter sind – und irgendwie schon einen ganz schön fertigen Eindruck machen. Und wenn ich noch mal 10 Jahre Ă€ltere Menschen betrachte, dann bemerke ich bei diesen oft eine starke SenilitĂ€t bis hin zur Demenz.

So stecke ich doch irgendwie in einer Klemme: Ich erfreue mich meines Lebens – und weiß, das ich das meiste schon hinter mir habe. Und das es langsam in Richtung Ende geht.

Mein Trost ist, dass es bei allen Menschen so ist. Oft habe ich aber den Eindruck, dass viele Menschen – gerade in meiner Generation – jeden Gedanken an das Alter kĂŒnstlich verdrĂ€ngen. Es gibt da so etwas wie einen Jugendwahn …

RMD

P.S.
Das schönste TheaterstĂŒck zum Thema “Alt werden”, das ich je gesehen habe, war der “Bauer als MillionĂ€r” von Ferdinand Raimund im MĂŒnchner Residenztheater. Die Hauptrolle des Bauers spielte der unvergessene Jörg Hube. Jörg Hube ist vor ein paar Monaten im Alter von 66 Jahren verschieden. In seiner letzten AuffĂŒhrung des “Sugardaddy” habe ich ihn noch erleben dĂŒrfen. DafĂŒr bin ich dankbar. Dass er noch bis kurz vor seinem absehbaren Tod Theater gespielt hat.

4 Antworten

  1. Ja leider wird man immer Ă€lter und nicht jĂŒnger ich merke das auch schon wen ich mit mein Kindern im Garten Fußball spiele das die kraft ein wenig nachlĂ€sst!

  2. Lieber Roland, das Loslassen vom Leben wird jedes Jahr leichter. Ich weiß, von was ich rede, bin dieses Jahr 60 geworden, habe also ein Jahr Vorsprung.

  3. Ich bin immer glĂŒcklich wann ich im Blog erwĂ€hnt bin. Es ist aber kaum richtig dass ich unter SenilitĂ€t leide. Ich war immer so.

  4. Hi Chris – an Dich habe ich gar nicht gedacht! Es gibt da viel schlimmere Beispiele als Dich :-).

    Aber im Ernst: Wenn ich in Deinem Alter so fit bin wie Du es bist, dann wÀre ich recht zufrieden. Ich stelle Dir mal ein paar andere Menschen Ende 60 vor!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Suche

Kategorien
  • Englisch
  • Deutsch

Aktuelle Umfrage

Wie wĂŒrden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Mein digitaler Alltag.

Jetzt mach ich 50 Jahre IT - und bin im Haushalt eine 4.0 - Pflaume.
SUCHE
DrĂŒcken Sie "Enter" zum Starten der Suche