„Xenophobe’s guide to the Germans“ – Stefan Zeidenitz, Ben Barko oder „Politisch unkorrekte Völkerverständigung“

Von HPK
0Kommentare

Ein Freitagabend in Heathrow. Alles war aus unerfindlichen Gründen verspätet, Terminal 4 und die Air France business lounge waren ein menschenwimmelndes Chaos, die Perspektiven für einen gemütlichen Start ins Wochenende auf dem Gefrierpunkt… Dann fiel mir im bookshop „Xenophobe’s guide…“ in die Hände und ich verpasste fast die Ansage meines Fluges!

Angelsächsischer Humor und ausgeprägte Beobachtungsgabe sind die Ingredienzien eines ironisch-mockierend-augenzwinkernden, teilweise ernsthaften Cocktails. Die Autoren lästern ohne Zurückhaltung jedoch auch ohne Überlegenheitskomplex und Agressivität. Zwischen den Zeilen spürt man Verständnis und Zuneigung für das Anderssein.

Natürlich werden da zahlreiche, unter der Lupe observierte und über mehrere Ecken interpretierte Details genüsslich und teilweise langatmig vor uns ausgebreitet. Der geduldige Leser wird jedoch belohnt durch knallige Kernsätze, die wie die Faust aufs Auge passen: „… Germans do not think they know everything, they think they know everything better. “ Derartige Verhaltensweisen kenne ich, als seit Jahrzehnten im Ausland lebender Bundesbürger, nicht nur von meinen Freunden und Bekannten aus der Kaste der Bildungsbürger, sie sind mir auch, vor allem im geschäftlichen Kontakt mit deutschen Ingenieuren, über den Weg gelaufen.

Zielscheibe der sympathischen und wohlfundierten Spötterei sind nicht nur Teutonen, sondern auch „Italians, French, Scots, Americans, Austrians, English…“ deren jeweils weitere Bände des „Xenophobe’s guide…“ gewidmet werden. Die Lektüre ist freudvoller, prickelnder Genuss, sofern die anderen mit Tinte bespritzt werden, stimmt nachdenklich; wenn man sich selbst im Spiegel des Textes erkennt.

Die Führer für Xenophoben sind ein Leckerbissen für Reisende und internationale Geschäftsleute, die Ausländern mit einer gehörigen Dosis Humor begegnen und sich selbst auch nicht zu ernst nehmen.

Über uns Germans gibt’s bei Amazon zur Zeit noch 5 Exemplare.

Unbedingt lesen!!!

Ich wünsche meinen treuen Lesern einen wunderbaren Urlaub und einen schönen August. Ab 5.9.10 lesen sie wieder von mir.

HPK

Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Suche

Kategorien
  • Englisch
  • Deutsch

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Auf leisen Sohlen ins Gehirn.

Auf leisen Sohlen ins Gehirn.

Welcher zynische Witzbold hat uns, "die kriminellste Gattung auf dem Planeten", die wir aus reinem Egoismus unsere eigene Existenz zerstören,…
Leseproben.

Leseproben.

Selten habe ich ein so spannedes und abwechlungsreiches Buch zur philsophischen Ethik gelesen. Hier ein paar Kostproben.

RUPERT LAY LESEBUCH

Die Ethik der Biophiolie für Entscheiden und Handeln.[:en]Die Ethik der Biophilie für Entscheiden und Handeln.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche