“Profiling: Simplify your Personalentscheidung?” :-)

Dieses wunderbare Gedicht hat mir ein guter Freund gesendet. Einer seiner Mitarbeiter hat es wohl im Heise-Forum gefunden. Der Urheber ist mir leider unbekannt. Wenn er sich meldet, bekommt er von mir eine Flasche Prosecco!

Wenn einer Ingenieur studierte,
In Praktika sodann trainierte,
Durch Gleichungen und Integrale,
zu Beschreiben das Reale,

Wurde er, falls er verpflichtet,
Von seinem Chef noch unterrichtet,
Und wurde dann, nach zwei, drei Jahren,
Ein Könner, fähig und erfahren.

Ging dann der Chef in Ruhestand,
War er als neuer Chef zur Hand,
Der konnt den neuen Ingenieuren,
Zur Theorie die Praxis lehren.

Doch heute ist der Chef ein Neuer,
Der weiß nur eins: du bist zu teuer.
Der kennt nur die Renditezahlen,
Hat keinen Dunst von Integralen.

So sind die alten Chefs verschwunden,
In Rente oder abgefunden.
Und auf einmal: „Ach, du Schreck!“
Das Know-How ist auch mit weg.

Und nun, ihr Allesbesserkönner,
Ihr neunmalklugen Chefbenenner,
Ihr Führer und Berufstrategen,
Was unternehmt ihr jetzt dagegen?

Ihr heult herum und lamentiert,
Ein Mangel wird prognostiziert.
Wo ist das Power-Point, das zeigt:
Dieses habt ihr selbst vergeigt!

Schlussbemerkung:
Hat man keine Kosten mehr,
Fällt auch Rendite eher schwer,
Weil du am Ende nichts gewinnst,
Mit Null, egal wie hoch verzinst.

Kann man es besser formulieren?

RMD

Share on twitter
Twitter

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Suche

Kategorien
  • Englisch
  • Deutsch

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Werbung - Für Gründer!

Werbung - Für Gründer!

An Euch "crazy ones": Wenn Ihr ein Unternehmen aufbauen wollt, dann investiert einen Teil Eurer Zeit für die Formulierung eines…
Was sind die Ursachen für "Thüringen"?

Was sind die Ursachen für "Thüringen"?

Nur noch ein Viertel der Menschen hat in Thüringen bürgerliche Parteien gewählt. Diese sitzen auf dem hohen Ross.
Entscheidungslehre (Unternehmertagebuch #131)

Entscheidungslehre (Unternehmertagebuch #131)

Nicht der Mitarbeiter muss dem Chef reporten, sondern der Chef muss am Leben des Mitarbeiters teilhaben.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche