Die Scrum-Sprechstunde: Rollen in Scrum

In Scrum gibt es genau drei verschiedene Rollen, die ein Projektbeteiligter einnehmen kann: ProductOwner (PO), Team und ScrumMaster (SM).

Zusätzlich könnte man noch von einer vierten “virtuellen” Rolle sprechen, nämlich die der “Chicken”.

ProductOwner (PO)

  • Der PO entwickelt und kommuniziert die Vision, was entwickelt werden muss, um geschäftlichen Erfolg zu haben.
  • Er ist verantwortlich für den geschäftlichen Erfolg der Entwicklung (ROI)
  • Er formalisiert die Vision in einer Liste von gewünschten Features (ProductBacklog)
  • Er kommuniziert direkt mit dem Team und steht diesem für Nachfragen und Diskussionen zur Verfügung
a product owner

Team

  • Das Team stellt in regelmäßigen kurzen Abständen (Sprint) dem Auftraggeber die entwickelten und getesteten Leistungen zur Verfügung.
  • Das Team ist interdisziplinär besetzt.
  • Das Team arbeitet selbstorganisiert und -verwaltet
  • Jeder im Team trägt mit seinem gesamten Wissen zum Erfolg bei (unabhängig von hierarchischer Position und formeller Qualifikation).
a scrum

ScrumMaster

  • Der SM ist Coach für das Team und den PO in allen Scrum-Belangen
  • Er moderiert Meetings
  • Er beseitigt Hindernisse in der Organisation (oder ganz allgemein dem Umfeld des Teams)
  • Er sorgt für die Unterstützung und Anerkennung der agilen Prinzipien (Scrum) durch alle Stakeholder
  • Er “beschützt” das Team vor Störungen von außen.

Chicken

Als Chicken werden in Scrum alle die bezeichnet, die zwar Interesse am Projektfortschritt haben, die aber nicht aktiv am Projektfortschritt beteiligt sind, sich also nicht zu den jeweiligen Sprint-Zielen “comitted” haben.

Bei den meisten Meetings können Chicken zwar anwesend sein, sprechen dürfen sie aber eigentlich nur im Sprint-Review, also bei der Präsentation am Ende des Sprints.

Mehr zur Herkunft des Titels “Chicken” könnt Ihr im Blog “Implementing Scrum” finden…

dann mal bis zum nächsten Mal …

AXM

2 Antworten

  1. Das liebe ich an Scrum – einfach und wirksam. Vielen Dank für diese gute Übersicht übr die beteiligten Rollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Suche

Kategorien
  • Englisch
  • Deutsch

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Entscheidungslehre (Unternehmertagebuch #131)

Entscheidungslehre (Unternehmertagebuch #131)

Nicht der Mitarbeiter muss dem Chef reporten, sondern der Chef muss am Leben des Mitarbeiters teilhaben.
Wie macht man einen Vortrag?

Wie macht man einen Vortrag?

Ich muss aufpassen, dass ich nicht so dumm bin, wie mein Controling System glaubt dass ich bin.

Mein digitaler Alltag.

Jetzt mach ich 50 Jahre IT - und bin im Haushalt eine 4.0 - Pflaume.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche