Mai 2009
Urlaubstagebuch #31 Pfingstsonntag – von Kalocsa nach Mohacs
Im Hotel Kalocsa war eine Riesenhochzeit. Der Hotelchef hat uns vorgewarnt und uns ein Zimmer möglichst weit weg von der Feier gegeben. Die Musik ging die ganze Nacht durch. So...
In der Kürze liegt die Würze
Eine kleine Anekdote von Roland Dürre über eine Lebensweisheit mit nur 30 Zeichen.
Radiophilosophie #026 – STRAFPRINZIP.
Sie wollen, dass ein Dieb bestraft wird? Wissen Sie eigentlich, warum Sie das wollen?
Urlaubstagebuch #30 Start – von Budapest ins Hotel...
Heute Morgen ein gutes Aufwachen im Hotel Baross in Budapest. Es war ein guter Platz zum Übernachten in Budapest. Gleich gegenüber dem Bahnhof. Das Frühstück war zwar ein wenig "konvenient",...
Urlaubstagebuch #29 – Der Zug von Wien nach...
Der Anschluss hat dann doch geklappt. Der Zug nach Bukarest hat tatsächlich fast eine halbe Stunde auf uns gewartet. War schon eine kleine Erleichterung, denn Hotel in Wien finden, Hotel...
Twitter und die Lochkarte
Roland Dürre sieht Zusammenhänge zwischen dem heutigen Twitter und den Lochkarten von früher.
« Das Lächeln der Medusa » – Peter...
Der grässliche Anblick der Medusa, Tochter der Keto und des Phorkys, liess jeden Menschen zu Stein erstarren. Die Geschichte des 20. Jahrhunderts begegnet uns wie die Gorgone. Im Angesicht von...
Urlaubstagebuch #28 – Es geht los nach Budapest.
Und wieder mal Urlaub. Diesmal haben wir (Barbara und ich) vor, von Budapest ans Schwarze Meer zu radeln. Ich wollte hin und zurück mit dem Zug fahren. Hin war der...
Zielerreichungsgespräch, Festlegen nach Kategorie A bis D
Sollte man seine Mitarbeiter wirklich so kategorisieren? Kann man “Leistung” wirklich so einfach messen?
7 Cent für eine leere Bierflasche –...
Für einmal “Bieseln” 13 Bierflaschen sammeln. Ist das nicht pervers?
paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
31. Mai 2009
Eine kleine Anekdote von Roland Dürre über eine Lebensweisheit mit nur 30 Zeichen.
paper-1990111_1920
Von GRÜNSIX –
31. Mai 2009
Sie wollen, dass ein Dieb bestraft wird? Wissen Sie eigentlich, warum Sie das wollen?
paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
30. Mai 2009
Roland Dürre sieht Zusammenhänge zwischen dem heutigen Twitter und den Lochkarten von früher.
paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
29. Mai 2009
paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
29. Mai 2009
Sollte man seine Mitarbeiter wirklich so kategorisieren? Kann man "Leistung" wirklich so einfach messen?
paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
28. Mai 2009
Für einmal "Bieseln" 13 Bierflaschen sammeln. Ist das nicht pervers?

Weitere Beiträge

paper-1990111_1920
Urlaubstagebuch #31 Pfingstsonntag – von Kalocsa nach Mohacs
Von Roland Dürre –
31. Mai 2009
paper-1990111_1920
In der Kürze liegt die Würze
Von Roland Dürre –
31. Mai 2009
Eine kleine Anekdote von Roland Dürre über eine Lebensweisheit mit nur 30 Zeichen.
paper-1990111_1920
Radiophilosophie #026 – STRAFPRINZIP.
Von GRÜNSIX –
31. Mai 2009
Sie wollen, dass ein Dieb bestraft wird? Wissen Sie eigentlich, warum Sie das wollen?
paper-1990111_1920
Urlaubstagebuch #30 Start – von Budapest ins Hotel Kalocsa
Von Roland Dürre –
30. Mai 2009
paper-1990111_1920
Urlaubstagebuch #29 – Der Zug von Wien nach Bukarest via Budapest.
Von Roland Dürre –
30. Mai 2009
paper-1990111_1920
Twitter und die Lochkarte
Von Roland Dürre –
30. Mai 2009
Roland Dürre sieht Zusammenhänge zwischen dem heutigen Twitter und den Lochkarten von früher.
paper-1990111_1920
« Das Lächeln der Medusa » – Peter Watson oder « Das Schreckliche und das Schöne »
Von HPK –
30. Mai 2009
paper-1990111_1920
Urlaubstagebuch #28 – Es geht los nach Budapest.
Von Roland Dürre –
29. Mai 2009
paper-1990111_1920
Zielerreichungsgespräch, Festlegen nach Kategorie A bis D
Von Roland Dürre –
29. Mai 2009
Sollte man seine Mitarbeiter wirklich so kategorisieren? Kann man "Leistung" wirklich so einfach messen?
paper-1990111_1920
7 Cent für eine leere Bierflasche – 100 Cent für ein mal Toilette (Pissoir) ♫
Von Roland Dürre –
28. Mai 2009
Für einmal "Bieseln" 13 Bierflaschen sammeln. Ist das nicht pervers?
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche